Haiku 02-02-10



Schwarze Spitze an
schneeweißem Feld. Baumreihen
voll Winterruhe.




veredit ~ 10



Safe Creative #1002135512860




.

Antwortgedicht von Hermann Josef Schmitz s. Kommentare

Kommentare:

  1. Bonjour et bien superbe paysage ce blan ce froid mais ce n'est pas grave il faut porter ses gants. Magique de voir cela et cette année ici dans le Sud de la France pas mal de niege en ce moment.
    Bonne journée

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Isabella,

    genau so viligran ersichtlich, so hast du es beschrieben...eine kleine Kunststickerei sozusagen...im kurzen Nenner eine wundervolle Landschaft verpackt...

    Du kannst es!!!!

    herzlichst, lieb, Rachel

    AntwortenLöschen
  3. Chère France, je souhaite que toi printemps dans le sud ya un tas de plus près et toi souhaitons de tout coeur une agréable soirée.

    Je t'embrasse

    Isabella

    AntwortenLöschen
  4. Ach liebe Rachel, für diesen Traumkommentar drücke ich Dich mal ganz lieb!!!!!!!!!!!!

    sehr verbunden
    Isabella

    AntwortenLöschen
  5. Ja, beinahe trurig stehen momentan die Bäume in einer zeitstillen Landschaft, zugefroren die Flüsse, seltsam die farblosen Stunden und pochend die Unruhe, die unter der Schneehaut liegt.
    Vor alem der erste Satz und das Bild sprechen mich sehr an.
    Und dennoch - ich sehne mich nach Frühling und Tagen, an denen ich wieder laufen kann und die Wege erkennbar werden.
    Liebe Grüsse und ein schönes Wochenende wünscht Dir, liebe Isabella

    Hermann Josef

    AntwortenLöschen
  6. Lieber Hermann Josef,

    das geht mir ganz genauso, sie fällt mir manchmal doch schwer die wohl angebrachte Geduld, ist es doch noch lange hin.
    Vielen, vielen Dank für Deinen schönen Kommentar und ich wünsche Dir auch ein harmonisches, helles Wochenende.

    Liebe Grüße
    Isabella

    AntwortenLöschen
  7. en la traducciones pierdo la esencia de los poemas pero supongo que seran igual de bellos que la fotografia, besos isabel , buen fin de semana

    AntwortenLöschen
  8. Sleeping lace is exactly what it is.

    AntwortenLöschen
  9. traurige bäume stehen
    in der zeitstillen landschaft
    nebelblau der schnee
    auf den dächern
    die verschwommenen berge
    seltsam die farblosen stunden
    in den städten
    tragen sie ihre blassen gesichter
    in die cafés und läden
    sie halten es nicht mehr aus
    in ihren häusern
    unter dem eis
    pocht dunkel die unruhe


    (c) Hermann Josef Schmitz


    Liebe Isabella,

    es hat sich dann weitergeschrieben aus dem Kommentar heraus und gehört deswegen noch mal hier hin. Ich hoffe Du bekommst nicht nur heute Blumen.
    Liebe Sonntagsschneegrüsse von
    Hermann Josef

    AntwortenLöschen
  10. Manuel, gracias por las amables palabras y una vergüenza que no son capaces de leer el poema. Un hermoso domingo para ti.

    un abrazo

    Isabella

    AntwortenLöschen
  11. Thank you dear Pietari, someone who loves such a fantastic moss-forest as you can of course also available to see.

    AntwortenLöschen
  12. Lieber Hermann Josef,

    was für schöne Verse! Danke Dir für dieses wundervolle Gedicht. Ich genieße es immer sehr, dieses gegenseitige Impulsgeben. Das Schönste, was der Morgen bereits brachte, war eine strahlende Sonne von blauem Himmel und eine schon fast unwirklich weissbereifte Natur. Der Tag kann nur traumhaft werden.

    Ich wünsche Dir ebenfalls einen besonders liebevollen Valentinstag.

    mit herzlichen Grüßen

    Isabella

    AntwortenLöschen
  13. liebe Isabella, nun habe ich mir wieder einmal die Zeit genommen (nicht so leicht hier !!!) um bei dir ausgiebig zu lesen und zu genießen, mich inspirieren zu lassen von deinem Gefühl, von deinen Worten.. wie immer hast du meinen Abend bereichert ..DANKE Ursa

    AntwortenLöschen
  14. O inverno de vocês é muito rigosoro. Mas sei que devem amá-lo.

    AntwortenLöschen
  15. Liebe Ursa,
    ach ist das schön, vielen, vielen Dank für diese lieben Zeilen. Ich weiß genau, was Du meinst mit dem "Zeit nehmen" - es geht mir im Augenblick schon ähnlich. Umso wundervoller finde ich Deinen Besuch hier.

    Ich umarme Dich ganz innig

    isabella

    AntwortenLöschen
  16. Olá caro Henrique,

    Este ano, não é fácil, porque é longo e difícil. Mas também bonito, e temos de ser pacientes. Vai levar algum tempo, ele nos ensina a paciência. Tivemos apenas esquecido.

    Beijos

    AntwortenLöschen

LinkWithin

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...