Lichtruf

.





wandle die Qualen
in Vergessen
beug nie mehr
demütig den Blick

folge des Südens Spur
dem Duft der Zypressen
zieh meerwärts mit
der Schwalben Glück

verschließ die Ohren
dem neblig, kalten Drohen
des Nordens Trübsal klingt
dir nun nicht mehr

Orangenblütenliedern
hast du dich einst verschworen
drum stärke deine Schwingen
und zieh den Schwalben hinterher



veredit©08



Safe Creative #1101318380842







... das ist ein Re-Post vom November 2008, es wurde Zeit, diesen Ruf nach Licht selbst mal wieder ans Licht zu holen ...



.

Kommentare:

  1. Hola! hermosas palabras.. es bueno volver a leerlas despues de un tiempo.. Saludos..

    AntwortenLöschen
  2. Libe Isabella,

    Text und Bild verschmelzen zu einem Ganzen....WUNDERBAR...

    Herzlichst und alles Liebe

    Hans-Peter

    AntwortenLöschen
  3. hach, liebe isabella, was für ein sehnsuchtsbild- photographisch und in deinen worten.
    sehr schön, wie das hand in hand geht.

    kompliment, madame!

    herzlichst,
    mo

    AntwortenLöschen
  4. sehr einfühlsam... erinnert mich an die gedichte voll italien-sehnsucht großer deutscher dichter... schöne wortwahl - bilder und gedanken wunderschön...

    gabriele

    AntwortenLöschen
  5. Bonita fotografía, me gustan mucho los tonos conseguidos...bello texto con el que la acompañas. Aprovecho para agradecerte tu visita a mi -vuestro- blog de Diseño Gráfico con Photoshop y seguirlo. Es todo un placer. Saludos cordiales.
    Ramón
    España

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Isabella,

    dies ist ein wunderbarer Wegweiser sozusagen für das eigene ICH, es macht Mut und bestärkt...

    herzlichst, Rachel

    AntwortenLöschen
  7. Dieser helle Fleck da hinten,
    knapp über dem Horizont,
    umgeben von wattigen Wolken,
    der Blick lenkende Baum davor,
    dieser kleine Fleck im Himmel
    stärkt meine Schwingen
    und lässt mich fliegen.


    Jorge D.R.

    AntwortenLöschen
  8. Hola Matias,

    muchas gracias por tus amables palabras. Me alegro de que usted entienda mis poemas tan bien.

    un cordial saludo,
    isabella

    AntwortenLöschen
  9. Lieber Hans-Peter,

    was für ein schöner Kommentar!! Danke Dir von Herzen.

    isabella

    AntwortenLöschen
  10. liebe mo, für das "hach" könnt ich dich wirklich umarmen ... danke dir sehr! dein schönes kollegiales lob macht mich sehr glücklich!

    dein schönes buch ist übrigens endlich angekommen, was für ein genuss ... wirklich total fein geworden und so kostbar gefüllt.

    nahrung für viele schöne stunden.

    lieber gruß
    isabella

    AntwortenLöschen
  11. liebe gabriele, wenn du mein selig lächelndes gesicht sehen könntest, als ich deinen umwerfend schönen kommentar las ...

    hach, kann ich nur sagen, du liebe,

    dich danke dir so sehr für dein draufeinlassen ...einmal mehr

    sehr verbundene, innige grüße in deine nacht,

    von herzen
    isabella

    AntwortenLöschen
  12. Querida Ramón,

    muchas gracias por tu comentario maravilloso.

    un fuerte abrazo para ti,
    isabella

    AntwortenLöschen
  13. Rachel, Du Herzensnahe ...

    Deine reflektive Lesart geht zu Herzen. Sehr!!


    danke herzlichst,
    isabelal

    AntwortenLöschen
  14. Lieber Jorge ...

    und Dein Fühlen ist mir Freude und Ansporn gleichermaßen.


    dem Licht entgegen, so soll es sein!

    verbundene Grüße,
    isabella

    AntwortenLöschen
  15. Ein schöner Text. Danke dafür, ich verstehe ihn für mich als eine Aufmunterung, das Leben zu leben und nicht nur die Schattenseiten zu sehen. Ein wenig (oder viel) Italien duftet hier, und welches Land wäre geeigneter als Leinwand und Hintergrund ...

    LG
    Bernd

    AntwortenLöschen
  16. Lieber Bernd,
    genau in diesem Sinn habe ich ihn auch geschrieben und ich freue mich so sehr, dass er Dich "erreicht".

    lächel*** ... ja, ein wenig (oder doch ein wenig mehr!) goethische Sehnsucht nach diesen herrlichen Gefilden hat sich hier sicherlich eingeschlichen.

    vielen Dank für Deinen netten Besuch und die wunderschöne Replik,

    liebe Grüße
    isabella

    AntwortenLöschen
  17. Orangenblütenlieder -mmh, wie das duftet!

    Liebe Grüße
    Helmut

    AntwortenLöschen
  18. lieber Helmut,

    danke Dir sehr für Dein Mitgenießen. Liebe Grüße und einen schönen Rest-Sonntag,

    isabella

    AntwortenLöschen
  19. Schönes Gedicht ist, als ob er gehen konnte Lesung die schönen Linien des Bildes, wie Linien und Worte angeordnet sind. Besos.

    AntwortenLöschen
  20. Muchas gracias Leovi,

    ich freue mich sehr über Deinen wunderbar reflektiven Kommentar, Dein tiefes Empfinden für Gedicht und Bild.

    muchos besos amigo,
    isabella

    AntwortenLöschen

LinkWithin

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...