losgelöst

.
 


wie mir die tage fehlen
wo das südlicht
das meer silbert
die brandung wandelt
in sprühende schleier
diamantener wogen
die fest ihre zähne
schlagen in schroffes gestein
und in mein herz
die gischt zum gleißen bringt
meterhoch aufgebäumt
träume, wünsche
und am ende ich
losgelöst
im blau-weißen funkeln  


wie mir die tage fehlen




detached

how I miss the days
where the southern light
silvered the sea
the surf converts
in sparkling veil
a diamond weighed
which firmly her teeth
beat in rugged rock
and in my heart
the surf brings to glisten
reared meters high
dreams, wishes
and at the end I
detached
 in the blue and white sparkle

how I miss the days




veredit©isabella.kramer12/15


Safe Creative #1206221851677








wie in mir diese tage tief verankert sind
an deren morgen blaue luft
den wind in ihren armen aufgehoben hat
an denen sich das meer
vorm himmel ausgezogen hat
wie in mir diese tage tief verankert sind
wenn weit vom süden kommend
sonnenlicht zerscherbt am mittagsgipfel
wenn sich der klang der wellen
unaufhörlich in das ufer singt
wie in mir diese tage tief verankert sind
in denen sich das goldene vlies des abends
erhaben auf die müden flügel legt
in denen hinter einem stillen blick
des herzens rhythmus schneller wird
wie in mir diese tage tief verankert sind

© Hermann Josef Schmitz - 25.06.2012



.

Kommentare:

  1. Sehr schöner Text und durch das Foto noch intensiver gestaltet. Ich kann es gut nachvollziehen, denn ich liebe Meeresbrandungen und Strände. Nirgends kann ich mich besser verlieren.

    LG
    Bernd

    AntwortenLöschen
  2. Ganz lieben Dank, Bernd. Ja, ich bin überzeugt, die Menschheit teilt sich in Meeresmensch und Bergmenschen ..

    ...das Foto müsste dir eigentlich vertraut vorkommen, ist es doch "unsere" Lieblingsinsel Fuerteventura ... abe das wirst du dir sicher sowieso gedacht haben ..

    herzlichst
    isabella

    AntwortenLöschen
  3. liebe isabella,

    was bin ich gern eingetaucht in deine zeilen, das ist sowas von schön!!! sehnsüchtig und doch mit einem hauch gewissheit, dass es sie wieder geben wird, diese tage ...

    herzliche umarmung dir und einen sonnigen sonntag!

    mo

    AntwortenLöschen
  4. liebe mo,

    ich musste unwillkürlich lächeln, was bist du doch für eine empathische leserin. ja, da ist mir die freudige gewissheit doch noch in diesem jahr an jenen sehnsuchtsort zu gelangen in die feder geschlüpft, hat sich als für dich erspürbarer unterton eingeschlichen und ich freue mich so sehr, das ich dich am erlebten und erträumten teilhaben lassen konnte. danke dir von herzen für deine so wunderbare replik, für dein hiersein, nahsein und überhaupt ...

    alles liebe und einen guten start in die neue woche,

    isabella

    AntwortenLöschen
  5. wie in mir diese tage tief verankert sind
    an deren morgen blaue luft
    den wind in ihren armen aufgehoben hat
    an denen sich das meer
    vorm himmel ausgezogen hat
    wie in mir diese tage tief verankert sind
    wenn weit vom süden kommend
    sonnenlicht zerscherbt am mittagsgipfel
    wenn sich der klang der wellen
    unaufhörlich in das ufer singt
    wie in mir diese tage tief verankert sind
    in denen sich das goldene vlies des abends
    erhaben auf die müden flügel legt
    in denen hinter einem stillen blick
    des herzens rhythmus schneller wird
    wie in mir diese tage tief verankert sind

    © Hermann Josef Schmitz - 25.06.2012


    Liebe Isabella,
    die Poesie von Dir hat mich einmal wieder inspiriert ... mit dem Blick von der anderen Seite.
    Liebe und verbundene Grüße von
    Hermann Josef

    AntwortenLöschen
  6. Lieber Hermann Josef,

    mit diesem herrlichen Antwortgedicht hast du mir eine besondere Freude bereitet. Danke dir von Herzen.


    sehr herzliche und verbundene Grüße von
    isabella

    AntwortenLöschen
  7. zum eintauchen schön, liebe isabella!
    immerhin eine sehnsucht, deren erfüllung nicht utopisch ist! :)
    ja, beim lesen deiner zeilen kommt unweigerlich auch in mir der wunsch "nach diesen tagen" auf!
    wunderbarer text.

    sonnige grüße dir,
    diana

    AntwortenLöschen
  8. liebe diana,

    wie schön, dass du die stimmung und sehnsucht so gut nachfühlen kannst. ich freue mich sehr über deinen besuch hier und dein so nettes lob.

    ganz vorsichtig wagt die sonne sich auch bei uns wieder hervor.

    alles liebe und einen schönen dienstagnachmittag für dich,

    isabella

    AntwortenLöschen
  9. Meine Güte, liebe Freundin, ist das bewegend schön! Du wirst es wiedersehen, -spüren, -riechen, -fühlen, dich darin ausbreiten können.
    Gewiss.

    herzlich, ELsa

    AntwortenLöschen
  10. liebe ELsa,

    ich könnte auch gar nicht ohne ..

    ganz lieben Dank fürs:

    ".. bewegend schön!"

    lieber Gruß, isabella

    AntwortenLöschen
  11. Wenn Du die Worte
    in ihrer Leichtigkeit
    so bedeut- und behutsam fügst,
    werden sie zum Schwergewicht,
    das in der Seele ruhen kann -
    und abrufbar ist, wenn der Alltag
    einmal zu grau daher kommt.

    So entwickelt die Sehnsucht
    deine traumhaften Bilder...

    Grüßt Jürgen

    AntwortenLöschen
  12. genau aus diesem Gefühl werden viele meiner Meergedichte "geboren" ...

    deine wundervoll empathische Lesart ist die schönste Reaktion, die ich mir für meine Worte wünschen kann.

    ganz lieben und sehr innigen Dank, Jürgen. Du hast mir damit eine sehr große Freude bereitet.

    isabella

    AntwortenLöschen

LinkWithin

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...