nah sein ...

.




nah sein …
wo der mohn in roten schalen blut auf stille wiesen tropft und die wogen grüner ährenmeere zweizeit rhytmus fordern schenken grasharfen ihre vibrierenden lichtmelodien singen hautnah ton um ton darüber nichts als das endlos  blau-weiß  summende lebenslust streichelt öffnet zweifel sind fortgeblüht und die weberin spinnt ihre fäden um uns





veredit©12







Safe Creative #1206151813981

.

Kommentare:

  1. ein sehr schönes Sommer-Wortfeld zum Hineinlegen

    ich grüße herzlich

    Monika

    AntwortenLöschen
  2. Danke schön für dein Besuch!
    So liebst du auch Bänke?! ich freue mich daran!

    (Ich hoffe, meine Deutsch ist nicht zu schlecht geworden, Ich habe nicht mehr seit eine langer Zeit auf deutsch gesprochen! :o)

    AntwortenLöschen
  3. liebe Monika,

    ich freue mich über dein Mitgenießen.

    alles Liebe,
    isabella

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Malyss,

    danke dir herzlichst für deinen Gegenbesuch. Dein Deutsch ist ausgezeichnet.

    liebe Grüße
    isabella

    AntwortenLöschen
  5. ein wortgarten
    in dem man
    sich gern verliert.

    begriffen nachspüren
    mit eigenen gefühlen füllen:
    'lichtmelodien' zum beispiel.

    wortgefüge ergründen
    eigene gedanken spinnen:
    'zweifel sind fortgeblüht' zum beispiel.

    lobesworte finde ich leicht für dich
    doch es sind immer die gleichen worte.

    gut so viel freiheit zu genießen
    zwischen all diesen worten von dir.

    schön dir so nah zu sein.

    AntwortenLöschen
  6. lieber jorge,

    "...
    gut so viel freiheit zu genießen
    zwischen all diesen worten von dir.

    schön dir so nah zu sein. "

    das ist absolut wundervoll und ich kann dir kaum beschreiben, wie sehr ich mich über diese deine worte gefreut habe.


    schluck .. lächel ... danke

    isabella

    AntwortenLöschen

LinkWithin

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...