Mairegen - Pantum

.





es singt der regen ein lied
er singt von verflossenen träumen
die rosen ergeben sich neigen 
grün tropft von büschen und bäumen


er singt von verflossenen träumen
vom wachsen, werden und sehnen
grün tropft von büschen und bäumen
einem lächeln gleich unter tränen


vom wachsen, werden und sehnen
vom fortgehen und bleiben müssen
einem lächeln gleich unter tränen
dich spüren und immer vermissen


vom fortgehen und bleiben müssen
es singt der regen ein lied
dich spüren und immer vermissen
die rosen ergeben sich neigen 






veredit©isabella.kramer14




.





Kommentare:

  1. Meine liebe Isabella, Dein Gedicht ist so wunderschön und berühren. Ein wunderschönes Rosenbild vervollkommnet Dein Werk...
    Umarmung und liebste Grüsse von mir zu Dir, Hans-Peter

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Lieber Hans-Peter,
      ich freue mich sehr, dass es dir gefällt und danke dir herzlichst.

      sei umarmt, lieber Freund von
      isabella

      Löschen
  2. Liebe Isabella,

    der Mairegen hat in der Tat eine besondere Faszination. man wartet auf den Sommer, doch was man erlebt, ist eigentlich der April. Aber, und das sei als Trost gesagt, er ist schon wärmer, der Regen im Mai. Und dann, wenn wir das alles verarbeitet haben, was uns der Mairegen psychisch aufgibt, dann kommt der Sommer. Hoffentlich sind wir dann bereit, diesen und seine schönen Tage wirklich zu genießen.

    Ein schöner Text ist dir gelungen!

    LG
    Bernd

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Lieber Bernd,
      oh ja, wie Recht du hast, der Mairegen ist ein Geschenk der besonderen Art. Man kann der Natur beim Wachsen regelrecht zuschauen und kommt aus dem Staunen und bewundern kaum heraus. Ich denke, wir werden bereit sei uns auf den Sommer und seine besonderen Gaben einzulassen. Ja, da bin ich mir sicher.

      Ganz lieben Dank für deine so schöne Replik.

      herzlichst, Isabella

      Löschen

LinkWithin

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...