Morgengabe

.



trauern wollte ich gestern
um dich und um mich
und das grau überall
schob es dann doch
auf den morgen danach

und der morgen ...
der brachte das amsellied
du weißt schon –
dieses das zu tränen rührt
zwischen krokuss und blaustern
singt sie uns vom frühling

ja, sie kann es immer noch







veredit©isabella.kramer14 




.

Im Frostmond

.




im Frostmond 
häutet sich die Nacht 
streicht brüchiges Silber
in alte Narben 
die längst keinen Namen
mehr tragen
und doch in Nächten
wie diesen 
deinen nie vergessen

weit, weit entfernt  
das Rauschen der Brandung
wie ein unerfülltes Gebet 








veredit©isabella.kramer14







.


Omen

.



wild braust der sturm
und lässt die alten eichen
schwanken wie betrunkene riesen
tauwasser kräuselt, schäumt
ertränkt die braunen winterwiesen
und eine unrast liegt in all dem
drängend ungestümen treiben
das wirbelnd schilder, hüte, herzen
in wahre aufruhr bringt
ein jetzt, sofort und gleich gefühl
jedwede winterdepression bezwingt
und mit den haselkätzchenstaub
an fingerspitzen lässt's sich
vielleicht auch wieder schreiben
und sehnend lehnen die stirn
an den wind










veredit©isabella.kramer14








.

LinkWithin

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...