Salzige Erkenntnis

.




Meereswind im Haar,
den Sand, die Muscheln,
Wellen, Sonne tief
und hautnah spüren.
Augen trinken satt
am Blau in allen Tönen.
Horizont, so weit, dass nur
die Wolken ihren Kurs
am Wind noch wissen.
Möwenrufe, Echo -
wild und frei.
Schafgetupfte Deiche
und dahinter immer
endlos geht der Blick.
Raps erglüht in
tausend goldenen Flächen.
All das fühlen, sehen
riechen können, 
wissen -
ich bin Teil des Lebens
und des Schönen.






veredit©11


Safe Creative #1104178991579
.

Kommentare:

  1. Excellent. The poem is magnificent, it makes me feel wonderful, thanks Isabella.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Thank you so Bob much for your visit and your so nice comment.

      Löschen

LinkWithin

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...