Sommernachts/Träume

.






so sollten wir bleiben allein sein in den klaren räumen des nordens gemeinsam mit sand und blau und wind vermählt dem lachen der möwen anheimgegeben in nächten wenn das licht sich nicht trennen mag so wie deine hand die meine nicht lässt der himmel mit lavendel und gold jegliches ungemach einfach wegträumt wenn samtig der duft wilder rosen spielend umgarnt verspricht fast unerträglich süß so sollten wir bleiben in dem wissen das glück ist grün im blau








isabella.kramer©veredit2016




.

Kommentare:

  1. wunderschön (atemlos) stimmungsvoll.
    dieser text ist ein duftender teppich, in den das glück gewebt ist. ganz wunderbar!
    alles liebe,
    diana

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. deine lesart und dein so schönes lob freut mich sehr!!

      auch dir alles liebe,
      isabella

      Löschen

LinkWithin

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...