im Juli - 2

.




im Juli - 2



träge fließt der sommer 
durch unsere stillen tage
nur untermalt 
vom schnurren der katzen 
auf den besten schattenplätzen
könnten wir die sorgenhaut
abstreifen
einfach mal so









isabella.kramer©veredit16





.

Ausbreiten

.




ausbreiten zwischen himmel und meer dem kleinen glück so richtig raum geben es auch mal mit den drachen steigen lassen staunend freuen wie es von selbst auf uns zurückfällt wohlig sonnig warm gebettet im dünengras jenseits aller zeitpfade geben wir den über uns reisenden wolken neue namen solche die blau und nach fernweh klingen und breiten uns aus zwischen himmel und meer.





spread between sky and sea giving the little happiness really space also rise it from time to time with the kites happy amazed as it falls back by itself to us pleasantly sunny warm embedded in dune grass beyond the time trails we give the traveling clouds about us new names such that sounds blue and by wanderlust and spread us between sky and sea.





isabella.kramer©veredit2016 









.

Im Juli

.




Im Juli

wenn zwischen erster Sommerschwüle
und Gewitterguss die feuchten Rosen 
ihre Duftworte flüstern 
wenn in Gräsermeeren 
nichts zwischen uns und dem absoluten 
Himmelblau liegt

wenn unsere Finger sich verschränken
als gelte es die Ewigkeit einzuschließen
dann und nur dann 
pflücke ich mir meinen Sommer 
von deinen Lippen und deiner Haut 

im Juli 






isabella.kramer©veredit 16






.

Sommernachts/Träume

.






so sollten wir bleiben allein sein in den klaren räumen des nordens gemeinsam mit sand und blau und wind vermählt dem lachen der möwen anheimgegeben in nächten wenn das licht sich nicht trennen mag so wie deine hand die meine nicht lässt der himmel mit lavendel und gold jegliches ungemach einfach wegträumt wenn samtig der duft wilder rosen spielend umgarnt verspricht fast unerträglich süß so sollten wir bleiben in dem wissen das glück ist grün im blau








isabella.kramer©veredit2016




.

vom wilden Mohn

.





vom wilden Mohn




von glühend heißen Tagen
von Küssen
brennend gierig fordernd
vom Wunsch nicht lang zu fragen
den Sommer einfach so
von deinen Lippen trinken
vom wilden Mohn umspült
im Duft der ungezähmten Wiesen
mit dir ertrinken




about red-hot days
about kisses
burning greedily demanding
about the desire not to ask for long
the summer just so
drinking from your lips
lapped by wild poppies
in the smell of the untamed meadows
drowning with you



isabella.kramer©veredit2016



.

Lügen und Tatsachen

.






Lügen und Tatsachen 



Ich bin klein … 
das stimmt so nicht
nur wenn ich es selber glaube
fällt es richtig ins Gewicht

Ich bin dumm …
wär auch nicht schlimm
weil ich es ja gar nicht bin

Ich bin hässlich ...
Ansichtssache 
und mein Spiegel meint okay
ich will ihm nicht widersprechen
und drum mag ich, was ich seh

Größe, Klugheit, was auch immer
letztlich zählt, was in dir steckt
und egal wie dumm und klein
hässlich, grün, mit, ohne Bein
Güte, Liebe ist's die gilt
unbeirrbar festzuhalten
sie ist das, was wirklich zählt






isabella.kramer©veredit 2016 





.

LinkWithin

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...