und immer

.



schroffe berge
sattes, südliches grün
rostrote dächer schmiegen
sich eng aneinander ziegel
vom sonnenlicht glühen
schwarz-weiße katzen träumen
lässig geräkelt auf moosigen
mauern träume von faltern
im duftenden citrus steinerne
schönheiten säumen
parks voller farben und licht
über und über von blüten
durchzogen und im azur
gleitende möwen und lachende
stimmen wehen herüber vom
blauestes blau schmiegt sich der see
um die szenen blitzweiße segel
zwischen funkelnden wellen orte
erfüllung des sehnen - schau


ankommen zweisein wortlos verstehen
blind sein und tiefer als jemals sehen
fallen und halten bleiben und immer
und immer nichts lieber
als unseren weg
gemeinsam gehen





veredit©isabella.kramer14




.













Kommentare:

  1. Dear Isabella,

    This is a great poem that comes from the light of your heart. Because your heart is the warm sea of a great friendship.

    Yannis Politopoulos

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. dear Yannis,

      warm thanks for your so kind comment.

      Löschen
  2. Ein wnderschönes Bild! Und herrlich dazu diese Worte! Das Leben kann so schön sein.

    Du schriebst an anderer Stelle, dass du dann mal weg bist. Ich hoffe, dass du bald wieder solche Kunstwerke hier einstellst.

    LG
    Bernd

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh ja, wie Recht du hast mit der Schönheit des Lebens. Ich freue mich sehr über dein Einfühlen in den Text.

      Na ja, wirklich lange bin ich nie weg, nur weniger im Netz. Aber so ganz kann ich mich von meine Blogs noch nicht trennen, obwohl mir die Zeit zu Gegenbesuchen wirklich oft fehlt, was mir leid tut. Dein Lob freut mich ungemein, ganz lieben Dank dafür.


      herzlichst, Isabella

      Löschen

LinkWithin

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...