Ausblick



wir legen unsere fenster auf den fluss hinaus leiten seine seelenruhe direkt durchs haus ja durch uns hindurch sehen am ufer die ersten schneeglöckchenworte zaghaft doch tapfer im hoffnungsvollen licht eines neuen jahres legen unsere hände zusammen wie wir es immer taten eins aufs andere verflochten durch mehr als worte fassen sind wir doch winterkinder seit anbeginn unserer zeit 


veredit©isabella.kramer2021 



.

Keine Kommentare:

Kommentar posten