und der Duft von Astern












Kalter Marmor
in deinem Blick.
Herz in meinen Händen.

Wir - kaum noch.
Frieren im Sonnenschein
zwischen den reifen Reben.

Noch einmal treibt der Wind
von Süden rostrote Blätter.
Trockenes Rascheln verhallt -

ungehört. Splitternd zerbrechen
Träume im Nebelweiß -
Frostnächte nahen.








Safe Creative #0910054631849
isabella.kramer©veredit 2009

____________________________________________________

- von Helmut Maier:

Gegenwärtiger und nahender Frost sind Tatsachen, die selbst das Rot von Weinblättern nicht abstreiten kann. Aber merkwürdiger Weise wärmt die Erinnerung an die Glut.

____________________________________________________

- von Paul Spinger
:

Rot ist eine warme Farbe.
Wenn ich in der Kälte darbe
Kriecht sie aus der alten Narbe.
Rot ist auch nur eine Farbe.
.
.
.

Kommentare:

  1. One day I will read fluently the German... Next year I begin studying it :-)

    Abraços from Brazil

    AntwortenLöschen
  2. Auf einem anderen Blog habe ich's schon geschrieben. Der Herbst verkörpert die "Tiefe". Wie sich das Leben aus der Flora in die Tiefe zurück zieht, so gehen auch unsere Gedanken tiefer. Der Herbst steht nicht für die Traurigkeit und den Tod, sondern für den Neubeginn. Der Anfang ist dem Ende gegeben.
    tjm.

    AntwortenLöschen
  3. I'm not sure how to speak German but I think ur site is cool!!

    -Melanie

    http://melgmodesigns.blogspot.com
    http://www.melgmodesigns.com

    AntwortenLöschen
  4. Lieber Reinhard,
    danke für Deine reflektiven Gedanken zu diesen Gedicht.

    lg isabella

    AntwortenLöschen
  5. una toma excelente. colores, composición, detalle. dan ganas de comerlas

    AntwortenLöschen
  6. Gegenwärtiger und nahender Frost sind Tatsachen, die selbst das Rot von Weinblättern nicht abstreiten kann. Aber merkwürdiger Weise wärmt die Erinnerung an die Glut.

    Liebe Grüße
    Helmut

    AntwortenLöschen
  7. Querido Richardo,

    muchas gracias por su visita a mi blog y tu comentario tipo.

    Con saludos cordiales.
    Isabella
    ______________________

    Lieber Helmut,

    exakt - und genau deshalb ist es so wichtig, dieses Erinnerungen zu bewahren und sich auch ab und zu (eigentlich gar nicht oft genug) wieder vor Augen zu führen. Danke für Deinen schönen Kommentar.

    ganz liebe Herbstgrüße
    Isabella

    AntwortenLöschen
  8. Rot ist eine warme Farbe.
    Wenn ich in der Kälte darbe
    Kriecht sie aus der alten Narbe.
    Rot ist auch nur eine Farbe.

    AntwortenLöschen
  9. ....

    wenn es mal so wäre lieber Paul. Und auch Deine schönen Verse klingen mir eher nach einer Beschwörung dieses Wunsches, der so nachvollziehbar ist. Danke dafür!

    herzlichst Isabella

    AntwortenLöschen
  10. Liebe Isabella:
    Mein Nachname lautet SPINGER nicht Springer. Herzlichen Dank für das Hervorheben meiner Zeilen und liebe Grüße

    AntwortenLöschen
  11. O, tut mir leid lieber Paul!!! Habe es natürlich sofort geändert.

    lg isabella

    AntwortenLöschen

LinkWithin

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...