nephele - ein herbsttanz

.



es sind die weichen spuren
des kaum erhellten tages 
die grauen schleier jener 
nicht mehr jungen bräute
die dennoch bebend sehnen
des späten feuers nähe – glut


es ist das leise wispern
das weiße haar so fein gesponnen
dass feen würden neidisch werden
verfangen sacht im windgewiegten ried
das sie verrät die nebelgrauen
sie tanzen ihren eigenen reigen - gut


ganz unbeirrt und forsch der schritt
und mutig einen raschen sprung
der bauscht die röcke hoch im flug
es will gelebt sein dieses restlich kurze jahr
bis hin zum letzten tag - verschwommen 
vage, was wohl kommen mag – nur mut 




veredit©11 



Safe Creative #1110200340574 .

Kommentare:

  1. Beautiful poem and a superb picture.

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Isabella,

    ein wunderbares, feingeistiges Gedicht und ein grossartiges Foto. Ich bin begeistert von Wort und Bild...

    Liebe Grüsse Dir

    Hans-Peter

    AntwortenLöschen
  3. Ganz wundervoll, wie du diese Zeit voller Geheimnisse beschrieben und im Bild festgehalten hast! Ich liebe diese Zeit, wenn dann die ersten Sonnenstrahlen den Morgennebel verscheuchen... und ein herrlicher klarer kühler Tag erwacht...
    Ganz liebe Grüße, bine

    AntwortenLöschen
  4. liebe bine,
    ja, es geht mir genau wie dir, ich lasse mich nur allzu gern verzaubern von dieser herrlichen jahreszeit.

    danke dir innig und ganz liebe grüße

    isabella

    AntwortenLöschen
  5. hach, wie mich das freut!

    ganz lieben dank Malou ♥

    AntwortenLöschen
  6. Meine Güte, ich bin sprachlos, so schön ist das!

    Liebe Grüße
    ELsie

    AntwortenLöschen
  7. dear Bob,

    so sorry - I lost your answer :((

    many thanks for your so wonderful comment my friend !!!

    warm hugs and a nice week to you,
    isabella

    AntwortenLöschen
  8. Lieber Hans-Peter,

    auch meine Antwort an dich ist offensichtlich verloren gegangen .. dabei hatte ich mich so sehr über deine wundervolle Replik und deine Begeisterung gefreut.

    ich sende dir ganz liebe und dankbare Grüße in deine Auszeit,

    herzlichst - isabella

    AntwortenLöschen
  9. ELsie, du Liebe -

    was für ein umwerfend toller Kommentar .. hach, ich freue mich riesig!



    ich umarme dich innig,
    isabella


    P.S.:
    du weißt ja, dass ich jederzeit für Textarbeit zugänglich bin, auch hier - kann ja per Mail sein ..

    AntwortenLöschen
  10. Wie schafft man es,
    Worte so zusammenzusetzen,
    dass sie derart verzaubern?!?

    Deine Worte umhüllen mich
    mit Zärtlichkeit.

    Wenn das Heimweh kommt,
    werde ich bei dir lesen,
    liebe Isabella.

    Leise Grüße
    vom anderen Ende
    der Erde

    AntwortenLöschen
  11. Zu deinem PS, liebe Freundin,

    ich weiß. Aber hier find ich nix, was noch verbessern könnte!

    LiebUmarmungsGruß
    ELsie

    AntwortenLöschen
  12. Begeisternd! (Ein anderer Herbsttanz hier: http://www.maierlyrik.de/blog/2011/10/25/bewegung/

    Liebe Grüße
    Helmut

    AntwortenLöschen
  13. Jorge, lieber ferner Freund,

    dein Kommentar hat mich vor Freude und Berührtsein ganz sprachlos gemacht -

    ich sende dir ein leises und sehr inniges Danke über das Meer

    isabella

    AntwortenLöschen
  14. liebe ELsie,

    danke für dein "ich weiß"


    ich umarme dich von herzen,

    isabella

    AntwortenLöschen
  15. ganz lieben Dank Helmut! ich komme zum Nachlesen gleich zu dir ...

    AntwortenLöschen

LinkWithin

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...