Schwanenlied

.

"es fällt ein Stern herunter ..."
- Heinrich Heine

sternen scherben über alledem
schier verschlungen vom fehlen
der weiten blauen horizonte
schweigt das land dem winter zu
tage entfärben sich ins erdrücken 
und nebel reibt an dünner haut 
die langeweile hat sich eingenistet
wie eine liebgewordene
erkältung nur der neumond
kann sich vor zärtlichkeit kaum 
mehr in form halten





veredit©isabella.kramer20








Kommentare:

  1. Absolutely lyricistic poem. Just like a kiss under the rain of feelings.
    I can feel your look to dream the living kiss of Poetry.

    AntwortenLöschen