unter dem wochenrad

.



unter dem wochenrad

das räumen der räume
das waschen der träume
das nähen der säume
an endlosen ketten von rostigen
tagen wie bäume in langen
alleen die nirgendwo enden
einer wie der andere 
wie der andere
andere 
andere
...



veredit©isabella.kramer20




.

Kommentare:

  1. ... und sie enden d o c h - irgendwo, irgendwann!

    Liebe Grüße
    Helmut

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, gerade in diesen Tagen wieder einmal mehr erfahren,
      dass einfach alles irgendwann endet.
      Danke dir, lieber Helmut.

      Liebe Grüße,
      isabella

      Löschen