Spurensuche

 


ich bin durch die räume gegangen
kindheit lachen und licht haben
in verwinkelten ecken gehangen
kirschblüten und wärme 
von backsteinmauern tapsende 
katzenpfoten und alte gespenster
die immer noch lauern fand ich

doch mich —
fand ich nicht 



veredit©isabella.kramer21 


Kommentare:

  1. Spurensuche

    zu den gemäuern einer begonnenen zeit reisen
    ihnen begegnen wir einer vergangenen landschaft
    sich in erinnerungen wagen
    licht werfen auf die stille zufriedenheit
    an den kleinen ängsten kratzen
    mich den verborgenen winkeln stellen
    wie einem ungewissen ausgang
    und mit antworten im gepäck gehen
    aus einer verlassenen zeit

    © Hermann Josef Schmitz

    Liebe Isabella;

    auch hier nochmals ganz lieben Dank für Deine Inspiration zu meinem Gedicht.
    Es ist immer wieder schön.

    Liebe, poesievolle und verbundene Grüße von

    Hermann Josef

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich freue mich besonders, dass du ein so schönes Antwortgedicht auch hier einstellst.
      Danke dir von Herzen. Hab eine gute neue Woche, lieber Dichterfreund.

      Liebe Grüße
      isabella

      Löschen