Zugewinn




will mich bereichern
am meer an himmel
sand und gleitenden
möwen will wolken
sammeln und kränze
aus sommerblumen
winden ins offene haar
zeit aus dem wind 
pflücken und mit 
den muschelschätzen
horten zehen bohren
in warmen sand
wellen lauschen träumen
still mit den schafen
grasen am fuss
des leuchtturms und
teilen das salz 
auf den lippen mit dir



veredit©isabella.kramer19


.




Kommentare:

  1. Liebe Isabella,
    halte an diesem Wollen ganz fest.
    Ein wunderbares Gedicht!

    Herzlichst, Edith

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Edith,
      ich werde mir alle Mühe geben, das verspreche ich!

      Alles Liebe,
      isabella

      Löschen